CPK Geschichte


1977 Nachdem im Jahr 1977 eine kleine Pfadfindergruppe innerhalb der „Evangelischen Gemeindejugend Memmingen St. Martin“ gegründet wurde und diese in den Folgejahren stark an Mitgliedern gewann, war eine weitere Zusammenarbeit nur schwierig möglich. Nach einer kurzzeitigen Annäherung an den Bund der Pfadfinder (BdP), wird aufgrund einiger inhaltlicher Unterschiede der Aufbau eines eigenen Pfadfinderbundes bevorzugt.
1983 Daraufhin wird am 15.11.1983 im Lindauer Tor in Memmingen die „Christliche Pfadfinderschaft Kreuzträger e.V.“ (CPK) gegründet. Gründungsmitglieder waren außer den volljährigen Mitgliedern des bisherigen Memminger Gemeindejugend „Kreuzträger“, die fortan als Stamm den Namen „Aragorn“ tragen wird, auch die Verantwortlichen der Kaufbeurer Gruppe „Wotan“, zu der seit ihrer Gründung im Juni 1983 freundschaftliche Kontakte bestanden.
Außerdem findet in diesem Jahr (für die „Kreuzträger“) bereits die zweite Führerfahrt nach Skandinavien statt.
1984 Zweites Sommerlager, gleichzeitig das erste Bundeslager als eigener Bund, in der Schwäbischen Alb.
1985 Dritte Führerfahrt nach Skandinavien.
Schon anderthalb Jahre nach der Gründung erfolgt die Gründung der Aufbaugruppe „Wartburg“ in Kempten, die bald auch als Stamm anerkannt wird.
1986 Zweites Bundeslager, ebenfalls in der schwäbischen Alb.
Nach einer größeren Satzungsänderung wird die Aufnahme der CPK in den Bayerischen Jugendring möglich; diese erfolgt dann im Februar 1986. Aufnahme der Aufbaugruppe „Rulaman“ bei Münsingen (westlich von Ulm).
1987 Vierte Führerfahrt nach Skandinavien.
1988 Austritt der Gruppe „Rulaman“ aufgrund der für häufige Treffen weiten Distanz. Erste Bundesgroßfahrt („Thule“) nach Südlappland (Schweden).
1989 Drittes Bundeslager („Römerlager“) bei Veringenstadt.
1990 Fünfte Führerfahrt nach Schottland.
1991 Viertes Bundeslager („Vagantenlager“) in der Schwäbischen Alb.
1992 Zweite Bundesgroßfahrt („Gondor“) nach Südlappland (Schweden).
1993 Sechste Führerfahrt nach Rumänien.
1994 Unser eigenes Liederbuch „Der Trödler“ erscheint in der ersten Auflage.
Fünftes Bundeslager („Steinzeit“) bei Rosenheim.
1995 Siebte Führerfahrt nach Skandinavien.
1996 Großes „Bündelager“ mit anderen christlichen Pfadfinderbünden bei Dresden.
1997 Sechstes Bundeslager („Schotten“) in der Schwäbischen Alb.
Gründung der Aufbaugruppe „Merlin“ in Mindelheim, im folgenden Jahr folgt die Anerkennung als Stamm.
1998 Achte Führerfahrt nach Polen und Lettland.
Einführung der Altersstufe der Wichtel (für Fünf- bis Siebenjährige).
1999 Dritte Bundesgroßfahrt („Norrland“) nach Schweden.
2000 Siebtes Bundeslager im Schwarzwald.
2001 Neunte Führerfahrt nach Spanien und Portugal.
2002 Achtes Bundeslager („Hunnen“) bei Rosenheim.
2003 Bundeswölflingslager („Ritter“)
2004 Vierte Bundesgroßfahrt („Vinland“) nach Schweden.
2005 Neuntes Bundeslager („Pilgerfahrt“) im Schwarzwald.
Das ehemalige Haus des Malers Joseph Madlener bei Trunkelsberg (Memmingen) wird zur kostenfreien Nutzung an die CPK übergeben.
2006 Zehnte Führerfahrt nach Rumänien.
2007 „Brownsea-Lager“ zum 100jährigen Pfadfinderjubiläum.
2008 Zehntes Bundeslager („Nibelungen“) in der Schwäbischen Alb.
Nach dreijähriger, größtenteils ehrenamtlicher Renovierungsarbeit wird am 25jährigen Jubiläum der CPK das neue Bundesheim der CPK („Madlenerhaus“) eingeweiht.
2009 Pfingstlager zusammen mit dem Pfadfinderbund „Europapfadfinder St. Michael“.
Fünfte Bundesgroßfahrt („Småland“) nach Schweden.
2010 Elftes Bundeslager („Indianer“) in Südtirol.
2011 Zwölftes Bundeslager („Zünfte und Gilden“) im Allgäu.
Elfte Führerfahrt nach Norwegen.
2012 Bundeswölflingslager („Der kleine Hobbit“) und Bundespfadfinderlager („Der Herr der Ringe“) im Lechtal.
Unser Liederbuch „Der Trödler“ erscheint in der blauen Auflage.
2014 13. Bundeslager bei Scheidegg.
201514. Bundeslager ("Wickie") am Forggensee.
Zwölfte Führerfahrt nach Montenegro.